SPIEL- & SPORT FERIENCAMPS 2012


Wow, dass war super!

Bei unseren vier ’Spiel & Sport Feriencamps’ 2012 haben insgesamt fast 500 Kinder jeweils fünf Tage lang viel Spaß beim Ausprobieren verschiedener Sportarten und beim Herumtollen auf dem Campgelände gehabt.

Die ’Spiel & Sport Feriencamps’ lieferten somit wie geplant zahlreiche Anlässe für Begegnungen, die Bildung neuer Freundschaften zur Erkundung eigener Stärken, Interessen und Bedürfnisse. Es wurde gespielt, gekämpft, geredet - es wurde gestritten und sich wieder vertragen, auch das gehört mit dazu.
Vor allem aber wurde ganz oft mit viel Spaß und Freude an einem gemeinsamen Ziel ‘gearbeit‘, nämlich der Entwicklung einer positiven GEMEINSCHAFT, in der vor allem die Stärken der Kinder - ungeachtet ihrer Herkunft - zählten.

Deshalb, liebe Kinder, geht ein ganz großes Dankeschön vor allem an Euch: ihr wart Spitze! Es hat viel Spaß mit Euch gemacht und für uns Teamer von IcanDo bleiben die vier ’Spiel & Sport Feriencamps 2012’ ein unvergessliches Erlebnis. DANKE!

 

Die Camp-Idee
2011 hatte sich unser Verein mit der Idee beim Wettbewerb des Fond ’Miteinander – gemeinsam für Integration der Region Hannover beworben, insgesamt vier ’Spiel & Sport Feriencamps’ in 2012 auszurichten. Die Vorstellung einer großen Gruppe von Kindern eine schöne Ferienzeit mit Gleichaltrigen zu ermöglichen und die Förderung der Gemeinschaft durch Spiel und Sport zu erreichen, überzeugte die Wettbewerbsjury.

Bei der Durchführung der Camps unter dem Leitmotto „Gemeinsam sind wir stark“ lag der inhaltliche Fokus der Camps auf der Entwicklung von Vertrauen und dem Erleben gegenseitiger  Wertschätzung. Anerkennung wurde in den Camps als  ’hoher Wert’ erlebt und im sportiven Handeln sinnlich erfahrbar gemacht. Wichtiger als sporttechnische Aspekte oder der Leistungsgedank, waren die Entwicklung der Gemeinschaft mit dem Blick auf die Integration aller am Camp beteiligten Kinder. Die Herkunft der Kinder aus verschiedenen Ländern wurde als Chance gesehen, Migrationshintergründe als positive kulturelle Vielfalt hervorgehoben und gewertschätzt.

Ein weiterer Baustein des Projekts betraf die gezielte Förderung Einzelner am Camp teilnehmender Kinder, die unter Sprachschwierigkeiten leiden. Unter dem Leitmotiv ’SportSprachWerkstatt’ fanden diesbezüglich vor, während und nach den Feriencamps gesonderte Unterstützungseinheiten statt. Bei der Umsetzung dieses Vorhabens kooperierten wir eng mit unseren Partnerschulen und -kitas.

Förderer
Die Projektidee wurde seitens des Fonds „Miteinander – Gemeinsam für Integration“ der Region Hannover mit der Fördersumme von 25.000 € als Basisfinanzierung ausgestattet.
Der Campbaustein ’SportSprachWerkstatt’ wurde von der Lotto-Sport-Stiftung Niedersachsen finanziell getragen.
Die Landeshautstadt Hannover (Abt. Sport & Eventmanagement) war Kooperationspartner unseres Vereins und unterstützte uns bei der logistischen Umsetzung und Durchführung.

Wir bedanken uns bei unseren Förderern für die großartige Unterstützung.