"IcanDo" erhält den ’Integrationspreis Sport’ der Landeshauptstadt Hannover

"Der Gesellschaftsfonds Zusammenleben (GFZ) der Landeshauptstadt Hannover hat für Ideen und Projekte, die sich für die Integration und das Zusammenleben in Hannover wirksam einsetzen, erstmals einen Integrationspreis für den Bereich Sport ausgeschrieben. Oberbürgermeister Stephan Weil hat soeben die Preisträger ausgezeichnet.
Unser Verein ist einer der vier Sieger im Wettbewerb und erhält eine Siegesprämie in Höhe von 2.500 Euro.

firefox-grayÜber die Auswahl der Preisträger hat die Jury des GFZ entschieden und dabei folgende Kriterien berücksichtigt: der integrations- und kommunikationsfördernde Charakter, Innovation, Kreativität, Stärken- und Ressourcenorientierung, Ehrenamtlichkeit, die langfristige Wirkung sowie die vorgesehene Verwendung des Preisgeldes. In der Begründung für die Verleihung der Jury heißt es:
„IcanDo hat in den letzten Jahren vielfältige sportive Anlässe eröffnet, damit Kinder und Jugendliche eng miteinander in Kontakt kommen und sich jenseits kulturell-religiöser bzw. ethnischer Unterschiede und Biographien vor allem als Wesen mit Gefühlen, Bedürfnissen, Fähigkeiten und Grenzen begegnen und erleben können. Über die Bewältigung sportiver Aufgaben in der Gruppe wird der Wert gemeinsamen und anerkennenden Handelns ganz praktisch mit ’Kopf, Herz und Hand’ erfahrbar. Über seine besonderen Angebote baut der IcanDo e.V. Brücken und wirbt insgesamt für den Sport als positives Entwicklungsfeld und einen Ort der Zusammenkunft.

Erneut erhalten wir somit für unsere Projektarbeit und unser Engagement in sozial schwachen Milieus eine Auszeichnung. Bereits 2009 gewann unser Verein den Wettbewerb ’Integration durch Sport’ des Innenministeriums Niedersachsen und gilt seitdem als landesweites BEST PRACTICE Modell.